Unsere Veranstaltungen in 2016

Festlich geschmückt – in gespannter Erwartung

 

Am zweiten Adventwochenende heißt es wieder „auf zur Bergweihnacht auf dem Johannisberg“. Auch in diesem Jahr ist unser Verein mit einem Stand vertreten, gemeinsam mit IKI, dem Verein Interkulturelle Kommunikation und Information e.V. Gemeinsam bieten wir köstliche Leckerbissen, alkoholfreien Orangenpunsch und (alkoholhaltigen) Glühwein mit fair gehandelten Zutaten an. Außerdem gibt es nette handwerkliche Kleinigkeiten aus dem Weltladen-Angebot.

 

Ausstellung „Hessen fairändert!“ -  Gegen den Ausverkauf der Einen Welt“

 

"Hessen fairändert!" heißt die Ausstellung, die vom 19. – 30. September in Bad Nauheim gezeigt wird. Sie ist ein Kooperationsprojekt von Weltläden in Hessen e.V. (Marburg) und dem Entwicklungspolitischen Netzwerk Hessen (Frankfurt). Präsentiert wird sie nun vom Verein Bad Nauheim – fair wandeln e.V.

Die Ausstellung informiert die hessische Öffentlichkeit über die Thematik des Fairen Handels sowie verwandte Themen wie Nachhaltigkeit und Globales Lernen. Ziel der Ausstellung ist einerseits, Menschen über Missstände, die mit unserem Konsumverhalten in Verbindung stehen, zu informieren und ein Bewusstsein für ein „faires Konsumverhalten“ zu schaffen. Gleichzeitig werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie jede und jeder Einzelne selbst aktiv werden und sich engagieren kann, um für eine gerechtere Welt einzutreten – und dass vor der eigenen Haustür!

Thematisiert werden Fragen wie

  • Anhand welcher Siegel kann ich fair gehandelte Produkte erkennen?
  • Wieso ist es so schwierig, ein „ethisch korrektes“ T-Shirt zu kaufen?
  • Unter welchen Bedingungen gelangt mein morgendlicher Kaffee zu mir?

10 Rollups geben einen Überblick über die vielfältigen Facetten und Aktivitäten rund um den Fairen Handel in Hessen. 5 Rollups thematisieren Produkte (Kakao, Kaffee, Textilien, IT und Südfrüchte) und stellen ganz konkrete Handlungsalternativen und Kampagnen vor, in denen man sich für den Fairen Handel einsetzen kann. 4 weitere Rollups stellen Orte dar, in denen man sich ganz direkt vor Ort für den Fairen Handel engagieren kann: Städte, Schulen, Weltläden und Glaubensgemeinden.

Die Ausstellung wird am 19. September um 11 Uhr im Bürgerbüro Bad Nauheim in Anwesenheit der Ersten Stadträtin Birgitta Nell-Düvel eröffnet und ist bis zum 23. September zu den üblichen Öffnungszeiten des Bürgerbüros  zu sehen. Weitere Ausstellungstermine sind:

  • 24.-25. September in der Dankeskirche
  • 26.-27. September im St. Lioba Gymnasium
  • 28. September von 18:30 bis 22 Uhr im Foyer der Wilhelmskirche
  • 29.-30. September in den Beruflichen Schulen am Gradierwerk, Bad Nauheim 

Besuch aus dem Libanon in der Fairtrade Stadt Bad Nauheim

 

Mehr als 50 Weltläden haben sich darum beworben, mit 14 weiteren Weltläden in Deutschland haben wir den Zuschlag bekommen: aus Anlass der bundesweiten Fairen Woche begrüßt der Weltladen Bad Nauheim am

 

Mittwoch, dem 28. September 2016

 

einen Gast der Organisation Fair Trade Lebanon. Die 35-jährige Lehrerin für Mathematik- und Naturwissenschaften, die sich seit 2012 für den fairen Handel in ihrem Heimatland engagiert, wird dabei nicht nur über die Wirkung von Fair Trade für die Kleinproduzenten vor Ort berichten, sondern auch über die aktuelle politische Situation im Libanon sowie die Projekte von Fair Trade Lebanon für geflüchtete Menschen aus Syrien: rund 1,5 Millionen syrische Flüchtlinge beherbergt das kleine arabische Land heute zusätzlich zu seinen 4 Millionen Einwohnern.

 

Die Veranstaltung findet in der Wilhelmskirche statt. Sie beginnt um 18:30 Uhr mit einem lockeren „meet & eat“ – einer Gelegenheit zum persönlichen Gespräch mit Mona Bouazza. Dabei werden kleine Köstlichkeiten mit Produkten der libanesischen Fairtrade-Kooperativen (u.a. Bulgur, Rote Linsen, Kichererbsen, Fruchtaufstrich, Za’atar) angeboten, zubereitet von einer syrischen Köchin. Der Vortrag mit anschließender Diskussion beginnt um 19:30 Uhr. Parallel dazu zeigt der Verein UnterKunst eine Fotoausstellung mit Bildern aus der Heimat von Flüchtlingen, die jetzt hier in Bad Nauheim leben. Unterstützt wird unsere Veranstaltung vom Arbeitskreis Brot für die Welt und von der Steuerungsgruppe Fairtrade-Stadt Bad Nauheim.

Produzentinnen des Stadtkaffees kommen nach Bad Nauheim

Am 18. Juni ab 14.00 Uhr werden im Weltladen Bad Nauheim Gladix Hernandez und Dilcia Vasquez, Vertreterinnen der Frauenkooperative „Aprolma“ aus Honduras empfangen. Hier wird der Rohkaffee für unseren Bad Nauheimer Stadtkaffee angebaut. Die Kooperative ist eine Organisation von 69 unabhängigen Produzentinnen, die biologisch zertifizierten Kaffee anbauen und mit großem Engagement die Produktion, Verarbeitung und Vermarktung selbst organisieren. Eine reine Fraueninitiative in einem Land, in dem die Rechte der Frauen noch lange nicht den Statuts erreicht haben, den wir in unsern Breiten kennen. Die Gäste werden einen Vortrag über die Arbeit der Kooperative und den Kaffeeanbau in Honduras halten. Im Anschluss wird es eine "faire" Kaffee- und Kuchentafel“ und die Möglichkeit zur Diskussion geben.

Die Veranstaltung ist öffentlich, Eintritt frei.

Djembekurs hier im Weltladen

 

Jürgen Heiden, erfahrener und humorvoller Djembelehrer aus der Klangwerkstatt in Altenstatt brachte den Teilnehmern nicht die Flötentöne bei – aber entlockte mit ihnen zusammen der Djembe sonore Töne und kraftvolle Rhythmen. Und da es den Teilnehmern so einen Spaß gemacht hat, stellt der Weltladen ab Januar die Weltladenräumlichkeiten für einen Djembekurs zur Verfügung.

Foto: PiKi
Foto: PiKi

Weltladen Bad Nauheim

In den Kolonnaden 15

61231 Bad Nauheim

 

Telefon: 06032-9493105

E-Mail: mail@bad-nauheim-fair-wandeln.de

 

Unsere Öffnungszeiten:

Mo-Fr 10-19 Uhr

Sa 10-16 Uhr

Mediathek im Weltladen!!

 

Bei uns gibt es Wissen zum Ausleihen.

Wählen Sie aus über 80 Büchern und Unterrichtseinheiten!

Letzte Aktualisierung:

22.August 2017  - JK