Bildung


Informations- und Bildungsarbeit ist neben Handel und entwicklungspolitischer Kampagnenarbeit eine der drei konstituierenden Säulen der Weltladen-Bewegung.

Der Lernort Weltladen

Für alle, die was wissen, erleben und fairstehen wollen!

Die Bildungsarbeit mit Schulen ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Aktivitäten. 2014 wurde das Bildungsteam des Weltladens Bad Nauheim gegründet. Seitdem haben uns ca. 700 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 3-21 Jahren im Weltladen Bad Nauheim besucht.

Die ausgezeichnete Arbeit unseres Bildungsteams wurde gewürdigt, indem zu Beginn des Jahres 2016 der Weltladen Bad Nauheim von der Hessischen Landesregierung das „Zertifikat als Bildungsträger für nachhaltige Entwicklung“ erhielt.


Verschiedene von uns entwickelte Lehrbausteine zum globalen Lernen/ Fairer Handel sind für die Lehrerinnen und Lehrer, sowie Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher Schulformen und Jahrgangsstufen im Angebot. Durch sie erfahren die Jugendlichen spannende Hintergründe des fairen Handels und lernen unseren Weltladen kennen. Unser abwechslungsreiches Bildungsangebot beinhaltet:

  • Die Weltladenexpedition
  • Eine Schulstunde im Weltladen
  • Unterschiede zwischen konventionellen Läden und Weltläden
  • Die Kriterien des fairen Handels
  • Information über geförderte Projekte
  • Information zur Produktion und Herstellung von Fair-Trade-Waren
  • Betreuung von Schulabschlussarbeiten
  • Stadtrallye "Fairer Handel"
  • Das Weltladenspiel mit dem ökologischen Fußabdruck

Weitere Themen sind nach Absprache möglich.

Für jede Schule das richtige Angebot:

Unsere Angebote richten sich an alle Schulformen und werden nach Rücksprache mit den verantwortlichen Lehrerinnen und Lehrern auf die jeweiligen Kenntnisse der einzelnen Lerngruppen abgestimmt:

 

Grundschule (ab 2. Klasse, bzw. für 1. Klassen nach Rücksprache):

 

Ziel: Interesse am Weltladen wecken. Erfahrungen aus den Lebenswelten von Produzierenden der südlichen Erdhalbkugel mit deren speziellen Lebenswelten weitergeben.

Für Ihre Lerngruppe können Sie folgende Themen wählen:

  • Baustein 1: Kinderarbeit: Lebenswelten entdecken, erfahren und verstehen
  • Baustein 2: Weltladenerkundung: Produktvergleiche konventionelle Herkunft—fairer Handel
  • Baustein 3: Wo wächst die Schokolade? Von der Kakaobohne bis in den Weltladen dazu wurde ein Schokoladenwerkstatt mit 6 Stationen entwickelt. Sie kann auch direkt in der Schule stattfinden.

 

Weiterführende Schulen:

  • 1. Weltladenerkundung (90min.): Ziele des Weltladens Bad Nauheim und des Vereins Bad Nauheim – fair wandeln e.V.; der Weltladenwarenkorb: Was ist das Besondere im Vergleich zum konventionellen Handel? Hintergründe: Produkte, besondere Produktionsweisen, Produzierende, Produktionskette, Labels. Was kann man selbst im Bereich fairer Handel tun, was kann in der Schule dafür getan werden?
  • 2. Fair-Trade-Stadtrallye: Schülerinnen und Schüler suchen an einem Vormittag mit Hilfe von Arbeitsaufträgen in Geschäften der Bad Nauheimer Innenstadt nach fair gehandelten Waren.
  • 3. Was steckt in (m)einer Jeans? Drei Angebote:
    • a) Kurz und bündig im Weltladen: was man in 90 Minuten über Jeans alles herausfinden kann.
    • b) Jeansrallye Bad Nauheim: Welche Läden verkaufen welche Jeans, und wissen sie, was sie tun?
    • c) Projekt über mehrere Schultage: Meine Kleidung heute – morgen: Bestandsaufnahme, Hintergründe, alte Klamotten, fairer Handel.
  • 4. Ist Geiz geil? Mit Hilfe des Films „Agrarprofit“ werden Werbestrategien analysiert und die Folgen eines konventionellen Konsumverhaltens beschrieben. Eine Berechnung des persönlichen ökologischen Fußabdrucks folgt. Danach arbeiten die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe des Weltladenangebots die Merkmale fair gehandelter Waren heraus und lernen Möglichkeiten einer nachhaltigen Lebensweise kennen.
  • 5. Das Weltladenspiel: Schülerinnen und Schüler schätzen die Verteilung der Bevölkerung, des Reichtums, des Energieverbrauchs und der CO2-Emissionen auf den einzelnen Kontinenten: Danach werden die konkreten Zahlen benannt und große Ungleichheiten deutlich. Eine Berechnung des persönlichen ökologischen Fußabdrucks bringt weitere Denkanstöße zum Thema Ungerechtigkeit auf der Welt und was die/der Einzelne dagegen unternehmen kann.

Auch beraten und unterstützen wir Schulen bei der Planung von Projekttagen/–wochen, sowie auf dem Weg zur "Fair-Trade–School".

 

Weitere Adressatengruppen sind Konfirmations-, Jugend- und auch Pfadfindergruppen. Sie erleben eine faire Reise durch die Welt und lernen Fakten zu fair gehandelte Waren kennen.

 

Die Fair-Trade-Idee und deren Umsetzung im Weltladen präsentieren wir gerne in der Erwachsenenbildung und bieten auch Informationen zu verschiedenen Themen aus dem Bereich Ökologie und nachhaltig Leben (Umgang mit Plastik/Mikroplastik) an.

 

Eine Kooperation mit dem Studienseminar Friedberg ermöglicht es uns, Lehrerinnen und Lehrer im Vorbereitungsteam mit dem Fair-Trade-Gedanken im Rahmen des globalen Lernens bekannt zu machen und unsere Bildungsangebote vorzustellen.

Sollten Sie Interesse an unseren Angebot haben, kontaktieren Sie bitte unser Bildungsteam unter: bildungsteam-weltladen@bad-nauheim-fair-wandeln.de oder hinterlassen Sie eine Nachricht für das Bildungsteam im Weltladen unter: 06032-9493105

Zur Information: Wir bitten um 1€ Spende pro Teilnehmerin/Teilnehmer. Mit diesen Spenden wollen wir die Patenschaft für eine Schülerin/einen Schüler übernehmen, damit sie/er die Mwanga-High School in Tansania besuchen und im Internat wohnen kann.